Willkommen

Wir Mitarbeitenden der UB Basel berichten hier über aktuelle Anlässe und diskutieren neue Entwicklungen und relevante Themen – von Archivalien über Neuerscheinungen bis Forschungsdaten.

Neueste Beiträge

Zum Start der Vorlesungen im Herbstsemester 2021 – die UB stellt sich vor! 20.09.2021 - Liebe Studierende, liebe Erstsemestrige, auch die Universitätsbibliothek Basel heisst Sie alle herzlich willkommen zum Start des Herbstsemesters 2021. Turbulente Monate liegen hinter uns, die Pandemie hat allen viel abverlangt. Doch blicken wir optimistisch nach vorne; freuen Sie sich auf die kommenden Semester und das Abenteuer «Studium», bei dem die UB Sie vom ersten bis zum …
Die UB Basel erstrahlt in neuem Glanz 16.09.2021 - Das Hauptgebäude der UB kann ab dem 20. September wieder vollends genutzt werden – ohne Bohr-, Kratz-, Schlag- und Streichgeräusche, ohne Absperrungen, Folien und Umwege. Die Umbauarbeiten sind vorbei – vorerst. Denn trotz des Aufwandes für den glänzenden neuen Auftritt ist es ein Zwischenschritt: das UB Hauptgebäude ist im Ganzen dringend sanierungsbedürftig und hier wurde …
«Ohne Dante sind wir alle nichts!» Zum 700. Todestag von Dante Alighieri. 14.09.2021 - Heute, am 14. September 2021, jährt sich der Todestag des grossen italienischen Dichters Dante Alighieri zum 700. Mal. Alleine dies ist Anlass genug, um einige Zeilen über den Verbannten, den Weltenreiser, den Politiker und Literaten Dante zu verlieren. Doch es gibt einen weiteren Grund: Pünktlich zum Todestag erscheint eine neue Übersetzung von Dantes Hauptwerk „Die …
Skript für sechs Vokalsolisten und vier Schlagwerker [+Tape] 13.09.2021 - Am 17. September erklingt im grossen Lesesaal der UB Basel das von diesem Raum inspirierte Werk „Skript“. Das Konzert selbst findet im Rahmen des Festivals ZeitRäume Basel – Biennale für Neue Musik und Architektur statt. Infos zur Veranstaltung finden Sie hier. Welche Überlegungen die Komponistin Barblina Meierhans in ihr Werk „Skript“ einbezog, erfahren Sie in …
Klingende Interaktion – die Universitätsbibliothek Basel als Konzertort 08.09.2021 - Am 17. September findet im Lesesaal der UB Basel im Rahmen des Festivals „Zeiträume Basel. Biennale für Neue Musik und Architektur“ ein Konzert statt. Der Lesesaal wird somit zum ersten Mal Ort einer musikalischen Darbietung mit dem vielversprechenden Titel „Skript“. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Website. Auf unserem Blog werden im Hinblick auf das …
Nach langer Reise zurückgekehrt 03.09.2021 - Vor kurzem ist ein neuzeitliches Rara-Buch zurück an die UB gekommen. Es handelt sich dabei um die deutsche Erstausgabe der Übersetzung des Tagebuchs von Anne Frank. Das Tagebuch der Anne Frank gehört zu den berühmtesten Schriftstücken des 20. Jahrhunderts und ist eines der zentralen Selbstzeugnisse des Holocaust. Auf ihren 13. Geburtstag hat Anne Frank ein …
Der Basler Edelstein. 26.08.2021 - Neuigkeiten zur frisch restaurierten Handschrift der Universitätsbibliothek Basel AN III 17. Fabeln sind den meisten unter uns von Kindesbeinen an vertraut, denn sie gehören seit jeher zu den tradierten Erzählformen der Literatur. Seit der Antike sind sie immer wieder in Sammlungen neu zusammengestellt, bearbeitet und übersetzt worden. Eine solche Fabelsammlung schuf auch der Berner Dominikaner …
Bilder-Verwandlungsbücher – Stiefkinder der Buchforschung 13.08.2021 - Sie sind ein Rarissima erster Güte und bei Buch- und Manuskriptexperten so gut wie unbekannt. Weltweit sind nur drei handgemalte Exemplare vor 1750 nachweisbar. Und sie gehören wahrscheinlich zu den skurrilsten und unbekanntesten Buchformen [1]. Die Rede ist von sogenannten Bilder-Verwandlungsbüchern, die im deutschen Sprachraum auch als Gauckel-Buch, Magisches Buch, Vexierbuch, Wunderbuch oder Zauber-Bilderbuch bezeichnet …
Mit Heidi, Moni und Toni im Buchstabenwald 07.07.2021 - Illustrationen von Martha Pfannenschmid zu Geschichten von Johanna Spyri. Ein Gastbeitrag von Anna Lehninger, Kunsthistorikerin, Zürich Am 7. Juli 2021 jährt sich Johanna Spyris Todestag zum 120. Mal. Ein guter Anlass, sich mit dem Schaffen der berühmten Schweizer Autorin auch jenseits ihres Bestsellers Heidi zu befassen. Fast fünfzig Erzählungen hat Spyri vor und nach der …
Eintauchen in die Gedankengänge eines Kunsthistorikers: Die Notizhefte Heinrich Wölfflins 25.06.2021 - Die Universitätsbibliothek Basel beherbergt den wissenschaftlichen Nachlass des Schweizer Kunsthistorikers Heinrich Wölfflin (1864–1945). Viele Archivalien dieses umfangreichen Nachlasses werden im Rahmen des vom Schweizerischen Nationalfonds und der Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte geförderten Editionsprojektes «Heinrich Wölfflin – Gesammelte Werke» erstmals erforscht, transkribiert und sowohl in gedruckter wie auch in digitaler Form publiziert. Integraler Bestandteil …

Ältere Beiträge