Willkommen

Wir Mitarbeitenden der UB Basel berichten und diskutieren hier über aktuelle Anlässe, neue Entwicklungen und relevante Themen – von Archivialien über Neuerscheinungen bis Forschungsdaten.

Wir sind momentan noch in der Testphase und freuen uns auf Ihr Feedback.

Neueste Beiträge

Basler Wappen auf dem Stadtplan von Matthäus Merian (1618) Aus der Basler Bibliographie: «Basel – eine Namensgeschichte, in: Namen und Geschichte am Oberrhein» 20.07.2018 - Wohl jeder Einwohner der Stadt Basel hat sich schon einmal gefragt, woher eigentlich der Name unserer Stadt am Rheinknie stammt. Dieser Frage geht der Aufsatz von Jürgen Mische akribisch und spannend auf den Grund. Der Autor berichtet kenntnisreich, dass sich Quellen zur Namensforschung «Basels» bis ins 15. Jahrhundert nachweisen lassen. Anno 1438 berichtet kein geringerer …
Abdullah Frères. Echelle de Sirkedji. Die Ansichtensammlung LaRoche 11.07.2018 - Neben ihrem grossen Bestand an Inkunabeln und Handschriften verfügt die UB Basel über eine bedeutende Fotosammlung, die nun erschlossen wird: Die sogenannte Ansichtensammlung – ein umfassender Bestand an Stadt- und Landschaftsbildern. Bereits die Entstehungsgeschichte der Sammlung klingt abenteuerlich: Der Basler Patrizier Franz Eduard LaRoche verlässt um 1885 Knall auf Fall und aus unbekannten Gründen Basel …
Kampf_Liestal_Oberes_Tor_1831 Digitalisiert: Pli-Briefe von Daniel Burckhardt-Linder 1788-1833 21.05.2018 - Daniel Burckhardt-Linder war ein von der Basler Obrigkeit eingesetzter Pfarrer. Er hat von 1811 bis 1833 in Sissach gewirkt. In dieser Zeit schrieb er 850 sogenannte Pli-Briefe, in denen er seinen Kollegen von der Herrnhuter Sozietät von seinem Alltag als Pfarrer und von den politischen Umwälzungen vor und bei der Kantonstrennung schreibt. Für diese zeigte …
Umschlag Manifest der Kommunistischen Partei Das Kommunistische Manifest und die Basler Polizei 07.05.2018 -   Am 5. Mai jährt sich der 200. Geburtstag von Karl Marx. Weltberühmt ist sein «Manifest der Kommunistischen Partei», zusammen mit Friedrich Engels verfasst. Die Schrift erschien Anfang März 1848 in London mit einer geschätzten Auflage von 2000 Stück. Davon ist heute kaum mehr etwas vorhanden, es sind weltweit noch 26 erhaltene Exemplare bekannt. Auch …
Zum Tod des Basler Autors Jürg Laederach 21.03.2018 - Grell, grotesk oder einfach nur surreal? Das literarische Schaffen des Basler Autors Jürg Laederach zu charakterisieren, ist keine einfache Aufgabe. Seine Texte gleichen auf den ersten Blick einem Wortgewirr, das ironisch jeglichen Gesetzen einer kohärenten Erzähltechnik widerspricht. Wer sich jedoch die Zeit nimmt, genauer hinsieht und beim stillen Lesen den Worten Laederachs mit seiner inneren …