Medien und Sammlungen

Der Basler Leonardo – ein Autograph von des Meisters Hand in der UB Basel 27.05.2019 - Leonardo Da Vinci (1452-1519) – kaum ein Name ist selbst 500 Jahre nach dessen Tod so bekannt, wie jener des berühmten Universalgelehrten. Seine Bilder und Zeichnungen haben sich tief ins kollektive Gedächtnis eingeprägt, sind in Film und Fernsehen, in der Werbung oder gar in Computerspielen beliebte Sujets. Man geht dabei kaum zu weit, wenn man …
Papierband 2.0 24.04.2019 - Ein Gastbeitrag von Luca Mast. Papierschiffe falten mussten die meisten unter uns während ihrer Schulzeit. Dass Origami sich auch als eigene Kunstform etabliert hat, ist in unseren Breitengraden hingegen noch eher unbekannt. Ein Projekt von Praktikant Luca Mast hat uns in der UB die Kunst des Origami näher gebracht. Hier sein Bericht: Alle Papier-Liebhaber unter …
Scholastiker, Humanist, Prediger und Besitzer einer ausserordentlichen Bibliothek. Der geheimnisvolle Johannes Heylin von Stein 12.04.2019 - Eine ausserordentliche Figur am Oberrhein Aus der Basler Bibliographie. Professor für Theologie an der Universität Basel, Rektor an der Sorbonne in Paris, aktiv in der ersten Druckerwerkstatt Frankreichs, Büchersammler aus Leidenschaft, Prediger am Basler und Berner Münster und Mönch in der hiesigen Kartause – man sollte eigentlich meinen, dass mit einem solchen Curriculum der Name …
Wilde Bilderwelten: Der Vocabularius Ex quo. 09.04.2019 - Wer in einem Wörterbuch nach einem Begriff sucht, erwartet eigentlich weder Fratzen noch unheimliche Tierwesen. Ein Basler Exemplar des Vocabularius Ex quo wartet mit Überraschungen auf! Der Vocabularius Ex quo, ein lateinisch-deutsches Wörterbuch aus dem 15. Jahrhundert, war als praktisches und bezahlbares Hilfsmittel zum Verständnis der Bibel und anderer lateinischer Texte für ein Publikum gedacht, …
Der Name der Rose, die UB Basel und der Wert einer Bibliothek 05.04.2019 - Nicht nur für Bibliothekare und Mediävisten ist das Buch eine absolute Kultlektüre: „Der Name der Rose“ von Umberto Eco. Bühne für die spannende Geschichte ist ein nicht genanntes Kloster im Apennin, wo ein wichtiges Treffen zwischen den Delegationen von Papst Johannes XXII. und führenden Franziskanern stattfinden soll. Thema der Unterredung ist nichts geringeres als die …
Homer, Ilias und Basel 22.03.2019 - Der griechische Dichter Homer schrieb vor mehr als 2500 Jahren zwei monumentale Heldengeschichten, die bis heute unsere westliche Kultur prägen: Die Ilias und die Odyssee. In der Ilias geht es um den sagenumwobenen Krieg der Griechen gegen Troja. Wer hat nicht schon von Kämpfern wie Achilles oder Odysseus gehört, mit deren Hilfe die belagerte Stadt …
Von Süssigkeiten am Rhein – Schokolade und Basel 21.02.2019 - Aus der Basler Bibliographie. Im März 2019 wird Cailler sein 200-jähriges Firmenjubiläum feiern. Für die Basler Bibliographie bietet sich dieses schöne Jubiläum an, um zu fragen, was Basel eigentlich mit Schokolade zu tun hat? Ein Luxus aus der Neuen Welt. Bereits die Azteken schrieben der Schokolade, Xocolatl genannt, eine göttliche Herkunft zu. Dass ein solch …
Zu Gast in der Papiermühle Basel – die Varusschlacht aus Basler Perspektive 12.02.2019 - Abgesehen von grösseren Ausstellungen in den eigenen Räumlichkeiten nutzt die UB Basel an verschiedenen Orten auch einzelne Vitrinen, um darin im Wechsel Schätze aus ihrem immensen Bestand zu zeigen. Nebst der Vitrine, die unübersehbar beim Eingang zum grossen Lesesaal in der UB selbst steht, geniesst die UB mit der Vitrine «Gesammeltes Wissen – Die Bibliothek» …
Die Mustermesse öffnet das letzte Mal ihre Tore. 07.02.2019 - Aus der Basler Bibliographie. Das Jahr 1916 steht fast gänzlich im Schatten der furchtbaren Schlachten des Ersten Weltkriegs, die Kämpfe um Verdun und an der Somme seien hier stellvertretend für alle Weiteren genannt. Obwohl die Schweiz glücklicherweise nicht Kampfhandlungen hineingezogen wurde, traf der Krieg die hiesige Wirtschaft schwer. Der Schweizer Landesstreik, der sich erst kürzlich …
Merian 3d – ein Projekt aus der Basler Bibliographie 01.02.2019 - Aus der Basler Bibliographie. Es gibt kaum eine Stadtansicht, die sich so tief ins kollektive Gedächtnis einer Region geprägt hat wie der sogenannte „Basler Merian-Plan“. Gemeint ist dabei nichts Anderes als die 1617 von Matthäus Merian d.Ä. angefertigte Radierung einer Stadtansicht von Basel, die an zahlreichen Souvenirläden Basels in verschiedenen Grössen zu kaufen ist. Die …

Ältere Beiträge